KLAUS PETER KERN

HARDWARE, SOFTWARE, VIREN + TROJANERCHECK, TEST VON INTERNETSEITEN, DATENBANKEN UND MEHR 

KLAUS KERN

Information



Information / News:


Phishing Mails ende nie?!
weiter lesen, ...

Jetzt wird’s Zeit!
weiter lesen, ...

Mehr als ein Virenscanner
weiter lesen, ...

Alternative Suchmaschinen
weiter lesen, ...

Windows 8 Refresh
weiter lesen, ...



Besuchen sie mich auch auf Facebook
Besuchen sie mich auch auf Facebook

Besucher: 102419 [Heute: 21]

Der sichere Computer

Sicherheit am PC
Veröffentlicht von Klaus Kern am
Information >> Sicherheit am PC

Wie soll man sich einen sicheren Computer vorstellen? Er soll mich bei Gefahr warnen und auch noch davor schützen, dass sich irgendwelche Schädlinge aus dem Internet auf dem Computer einnisten.

Heute sind die meisten Computer schon nach dem Anmelden automatisch auch im Internet angemeldet. Manchmal ist das dann, als hätten sie die Haustüre offengelassen oder nur angelehnt. Um das zu vermeiden, brauchen wir eine Firewall. In Windows ist seit Windows XP SP2 automatisch eine Firewall installiert. Diese sollte aktiviert sein, sie bietet ausreichend Schutz - jeder Schutz ist besser, als gar kein Schutz!

Das Nächste, das zu Beachten ist, sind Automatische Updates. Wenn das Betriebssytem (Windows, Linux, OS X, ...) ausgeliefert wird, ist es nur im getestetem Umfang stabil und sicher. Das Leben bietet aber mehr Möglichkeiten wie der Computer angegriffen wird, oder welche weiteren Drucker, Monitore oder anderes Zubehör angeschlossen werden kann, als man zu diesem Zeitpunkt sagen kann. Daher wird durch Updates der Computer wieder auf den neuesten Stand gebracht. Am Besten sind Einstellungen, bei denen man weiter nichts mehr beachten muss, wie "Automatisch herunterladen und installieren".
Wenn wir schon bei Updates sind, sollten wir uns auch gleich alle verwendeten Programme ansehen. Wenn der von Ihnen bevorzugte Browser veraltet ist, die Zusatzprogramme (Plug-Ins) ebenso, weil sie immer auf "Abbrechen" bei der Abfrage der Installation von Updates geklickt haben, stehen den Angreifern Ihres Systemes ebenso Tür und Tor offen. Hier gibt es ein praktisches Programm: Personal Software Inspector (PSI). Dieses Programm ist das warscheinlich beste auf dem Gebiet, Ihren Computer aktuell zu halten.

Nun wäre nur noch ein wichtiger Punkt zu Beachten: Anti-Viren Software. Es gibt eine Reihe kostenloser Alternativen zu den Kaufprogrammen, die meistens alle eine sehr gute Arbeit leisten, der Unterschied liegt normal nicht in der Virenerkennung, sondern im größeren Funktionsumfang. Somit kann man ruhig auf die kostenlosen Anti-Viren Programme zurückgreifen. Das Wichtigste ist nur, dass man einen Virenscanner installiert hat!

Das sind die grundlegenen Punkte, die ihnen helfen, erst mal den Computer so gut es geht abzusichern. Was sie noch bei der Verwendung von Internetzugangssoftware (Internet-Browser) beachten müssen, werde ich ihnen in einem meiner nächsten Artikel beschreiben.

Zurück zur Übersicht