KLAUS PETER KERN

HARDWARE, SOFTWARE, VIREN + TROJANERCHECK, TEST VON INTERNETSEITEN, DATENBANKEN UND MEHR 

KLAUS KERN

Information



Information / News:


Phishing Mails ende nie?!
weiter lesen, ...

Jetzt wird’s Zeit!
weiter lesen, ...

Mehr als ein Virenscanner
weiter lesen, ...

Alternative Suchmaschinen
weiter lesen, ...

Windows 8 Refresh
weiter lesen, ...



Besuchen sie mich auch auf Facebook
Besuchen sie mich auch auf Facebook

Besucher: 66856 [Heute: 2]

Die zehn Gebote!

Sicherheit am PC
Veröffentlicht von Klaus Kern am
Information >> Sicherheit am PC

Die meisten sind sich absolut sicher, dass sie, wenn sie im Internet unterwegs sind, gut aufpassen und nichts gefährliches anklicken. Und trotzdem finden sich bei ihnen immer wieder Viren, Würmer und Trojaner. Wieso??

Wenn man die Fundorte der Schädlinge genauer unter die Lupe nimmt, dann fällt auf, dass sie zumeist an den gleichen Orten zu finden sind. In den Postfächern und Cache-Ordnern des E-Mailprogrammes und den Cache-Ordnern von Java und Browser bzw. den Downloadordnern.
Nun weiß erst mal kaum jemand, was das heißt. Wenn man jedoch genauer schaut, sieht man, dass diese Programme zuallererst die Schnittstelle zwischen dem Internet und der Biologischen Eingabeschnittstelle (dem Besitzer des Computers) sind. Hier wurden dem Internetsurfer zum Beispiel “drive by Downloads” untergejubelt - wie bereits von mit berichtet, oder wie in einem Bericht von Sophos berichtet, wurden unsichtbare iFrames - das ist praktisch ein “Fenster im Fenster” - verwendet, um den Benutzer verschiedenste Sachen unterzujubeln, Spammails die einem den Posteingang zumüllen sowieso.
Mittlerweile ist dieses Problem nicht mehr nur auf Windows-Rechnern zu finden. Auch Apple-Computer sind davon betroffen.
Was soll man aber nun dagegen unternehmen? Wie soll man sich wirkungsvoll schützen?
Auch wenn man sich warscheinlich nicht zu 100% schützen kann, gibt es ein paar Regeln, die man befolgen sollte. Machen wir “die 10 Gebote” daraus:

Dein Computer soll immer mit automatischen Updates versorgt werden!
Die installierten Programme werden regelmäßig auf Updates Überprüft! (Artikel)
Dein E-Mailprogramm darf deine E-Mails nur im “nur Text” Format anzeigen!
Du musst unverzüglich alle verdächtigen E-Mails löschen! Gebrochenes Deutsch ist in den meisten Fällen ein sicheres Indiz.
Du darfst E-Mailanhänge nur öffnen, wenn du diese auch erwartest!
Du musst Flash, Java und Java-Script in deinem Browser und PDF-Viewer deaktivieren - Ausnahmen nur bei Seiten, die du wirklich brauchst! (Finanzamt)
Du musst eine aktuelle Sicherheitssoftware verwenden! (Artikel)
Wenn du deinen Aktivscanner abschaltest, müssen die Programme selbst die E-Mails oder Downloads auf Viren scannen!
Du musst regelmäßig den Cache leeren! Viele Browser kann man einstellen, dass das automatisch beim Beenden des Programmes geschieht. Ansonsten kann man eigene Programme (zB: CCleaner) dafür verwenden.
Du wirst alle diese Regeln einhalten und regelmäßig umsetzen!

Es ist relativ einfach diese Regeln einzuhalten, die Programme und das Betriebssystem aktuell zu halten bringt nur Vorteile, wenn man Spam - mit oder ohne verdächtige angehängte Dateien - und den Cache von Browsern und E-Mailprogramm löscht, bringt einem das auch noch einen Computer, der nicht durch unnötigen Müll ausgebremst wird.
Der nächste Vorteil ist, dass man sich viele Kopfschmerzen sparen kann, die einem von Viren, Würmern und Trojanern verursacht werden.

Zurück zur Übersicht